EU-Kommissar fordert rasches Ende nationaler Grenzkontrollen

Berlin  EU-Sicherheitskommissar Julian King setzt auf den Schutz der EU-Außengrenzen – und will die Datenbanken der Behörden besser vernetzen.

Foto: Amin Akhtar

Über eines will Julian King, der britische EU-Kommissar, auf keinen Fall sprechen: den Brexit, den Austritt Großbritanniens aus der EU. Der 55-jährige Politiker aus Nordirland ist seit einem Jahr in Brüssel für Sicherheitsfragen zuständig. Beim Besuch in unserer Redaktion kündigt er eine neue...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.