Wird Kükenschreddern verboten? Urteil fällt am 23. Mai

Leipzig  45 Millionen männliche Küken werden in Deutschland nach dem Schlüpfen getötet, weil sich die Aufzucht nicht rentiert. Ist das rechtens?

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt, ob das millionenfache Töten männlicher Küken rechtmäßig ist.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt, ob das millionenfache Töten männlicher Küken rechtmäßig ist.

Foto: Peter Endig / dpa

Schon 2013 wollte Nordrhein-Westfalen das Kükentöten per Erlass stoppen. Sechs Jahre später ist es immer noch erlaubt, millionenfach männliche Küken zu schreddern oder zu vergasen. Zwei Brütereien hatten geklagt und Recht bekommen, nun muss das Bundesverwaltungsgericht ein Grundsatzurteil fällen:...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: