Tabak-Werbeverbot rückt näher – Union muss nun entscheiden

Berlin.  Die Unions-Bundestagsfraktion will am Dienstag über ein Tabak-Werbeverbot entscheiden. Stimmt sie zu, könnte es ganz schnell gehen.

Große Plakate, die für Zigaretten werben, sollen bald der Vergangenheit angehören.

Große Plakate, die für Zigaretten werben, sollen bald der Vergangenheit angehören.

Foto: Maja Hitij / ddp images

Die Kanzlerin war es, die im Sommer die Richtung vorgab. Wenn es nach ihr ginge, „dann sollten wir die Werbung für Tabakprodukte verbieten“, hatte Angela Merkel (CDU) Ende Juni im Bundestag gesagt. Das war damals eine echte Nachricht, denn so lange die Diskussion um ein solches Werbeverbot schon...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: