Wahlergebnisse

Bundestagswahl: Alle Ergebnisse und Koalitionsrechner

Lesedauer: 3 Minuten
Vorläufiges Endergebnis bestätigt SPD-Sieg bei Bundestagswahl

Vorläufiges Endergebnis bestätigt SPD-Sieg bei Bundestagswahl

Die SPD hat die Bundestagswahl knapp gewonnen. Die Sozialdemokraten erhielten 25,7 Prozent der Stimmen, wie aus dem vorläufigen Endergebnis hervorgeht, das der Bundeswahlleiter am Morgen bekannt gab.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Deutschland hat einen neuen Bundestag gewählt. Alle 299 Wahlkreise sind ausgezählt. Hier finden Sie das Ergebnis der Bundestagswahl.

  • Die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland haben einen neuen Bundestag gewählt
  • Alle 299 Wahlkreise sind ausgezählt
  • Das vorläufige amtliche Endergebnis wird am Montagmorgen bekannt gegeben
  • Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert

Rund 60 Millionen Wahlberechtigte haben am Sonntag gewählt. Die SPD hat mit Olaf Scholz die Bundestagswahl gewonnen. Nach Auszählung aller 299 Wahlkreise liegen die Sozialdemokraten mit 25,7 Prozent der Stimmen vor der Union mit Armin Armin Laschet. Die Grünen landeten mit Annalena Baerbock auf dem dritten Platz. Am Wahlabend reklamierten die Kanzlerkandidaten von Union den Wahlsieg jeweils für sich.

Damit steht Deutschland eine schwierige Regierungsbildung ins Haus. Ein Zweierbündnis der beiden großen Parteien ist zwar rechnerisch möglich – doch weder SPD noch Union wollen so eine Koalition schmieden. Erstmals seit den 1950er Jahren dürfte die Bundesrepublik damit wieder von einem Dreierbündnis regiert werden. Sowohl die Grünen, als auch die FDP, die auf 11,5 Prozent Stimmen kam, werden also an der nächsten Regierung beteiligt sein.

Ein Zusammengehen mit der AfD, die auf 10,3 Prozent abrutschte, war von allen Parteien im Vorfeld kategorisch ausgeschlossen worden. Eine rot-grün-rote Koalition mit der Linken wird es ebenfalls nicht geben. Die Partei stürzte auf 4,9 Prozent der Stimmen ab und dürfte damit den Einzug in den Bundestag verpasst haben.

Die Grafiken in diesem Artikel geben den aktuellen Stand der Auszählung der Wahlkreise wieder. Das vorläufige amtliche Ergebnis wird der Bundeswahlleiter am Montagmorgen bekannt gegeben.

Bundestagswahl: Das vorläufige Endergebnis

SPD CDU/CSU Grüne FDP AfD Die Linke Sonstige
25,7 24,1 14,8 11,5 10,3 4,9 8,7

299 von 299 Wahlkreisen sind ausgezählt. Die Daten stammen vom Bundeswahlleiter (Stand 4.30 Uhr) und sind in Prozent angegeben.

Die Wahlbeteiligung lag mit 76,6 Prozent auf dem Niveau der Bundestagswahl 2017 (76,2).

Bundestagswahl Endergebnis: Wer hat am meisten verloren?

Die zukünftige Sitzverteilung im Bundestag hängt nicht nur davon ab, wie viele Zweitstimmen die Parteien bundesweit erhalten haben – sondern auch davon, wie viele Direktmandate sie in den 299 Wahlkreisen über die Erststimmen gewinnen konnten. Wie viele Abgeordnete von Union, SPD, Grünen, FDP, Linke und AfD im 20. Bundestag sitzen werden – und welche Partei in welcher Region besonders stark ist, können Sie in unserer Interaktiv-Grafik sehen.

Doch wer hat am Wahlabend am meisten Stimmen dazugewinnen können? Im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 werden einige Parteien deutlich Wähler verloren oder gewonnen haben. Wer profitierte und wer nicht? Die Grafik zeigt die prozentualen Gewinne und Verluste bei der Wahl 2021.

Bei Darstellungsproblemen bitte hier klicken.

Bundestagswahl: Diese Koalitionen sind rechnerisch möglich

Die Wählerinnen und Wählern konnten am Wahltag bis 18.00 Uhr ihre Stimme abgeben. Wie die nächste Bundesregierung aussieht ist nun offen: Die Parteien müssen nach der Wahl miteinander verhandeln – und das kann sich schon mal ziehen. Die letzte Bundesregierung wurde beispielsweise erst am 14. März 2018 vereidigt, fast ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl.

Bundestagswahl: Koalitionsrechner nach der Wahl

Der Koalitionsrechner zeigt, welche Bündnisse auf Basis der aktuellen Umfrageergebnisse eine Mehrheit im Bundestag haben könnten. Lesen Sie dazu auch: Welche Koalitionen sind realistisch?

Bei Darstellungsproblemen bitte hier klicken.

Ergebnisse der Bundestagswahl in den Wahlkreisen

Welche Partei konnte welchen Wahlkreis für sich entscheiden? Verfolgen Sie die Auszählung in diesem Ergebnisticker. Mit einem Klick hier finden Sie zudem alle Ergebnisse der 299 Wahlkreise.

(bml)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)