Myanmar: Aung San Suu Kyi zu fünf Jahren Haft verurteilt
Myanmar: Aung San Suu Kyi zu fünf Jahren Haft verurteilt

Myanmar: Aung San Suu Kyi zu fünf Jahren Haft verurteilt

Mi, 27.04.2022, 13.13 Uhr

Myanmars entmachtete De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi ist erstmals wegen Korruptionsvorwürfen zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Zuvor war die Friedensnobelpreisträgerin bereits wegen anderer Vorwürfe zu sechs Jahren verurteilt worden. Aung San Suu Kyi

Beschreibung anzeigen