Azubis lernen: Essen ist ein No-Go in Video-Konferenzen

| Lesedauer: 2 Minuten
Lars Grosche (links vorne) und Tabea Mense (rechts vorne) haben im Etikette-Seminar der Autostadt die richtigen Umgangsformen für einen stilvollen und gelungenen Auftritt erlernt.

Lars Grosche (links vorne) und Tabea Mense (rechts vorne) haben im Etikette-Seminar der Autostadt die richtigen Umgangsformen für einen stilvollen und gelungenen Auftritt erlernt.

Foto: Ida Wittenberg

Wolfsburg.  Elf Azubis aus dem Projekt „Zukunft Bilden“ lernen im Etikette-Seminar der Autostadt in Wolfsburg gute Umgangsformen für einen stilvollen Auftritt.

Wie verhalte ich mich in eigentlich richtig in einem Gespräch? Und was ist beim Smalltalk alles erlaubt? Elf Auszubildende von Volkswagen Financial Services, BS Energy und der Wolfsburger Neuland Wohnungsgesellschaft haben das beim Etikette-Workshop in der Autostadt gelernt und sich mit heiklen Situationen im Arbeitsalltag auseinandergesetzt.

Elf Azubis nehmen am Zukunft-Bilden-Workshop teil

Die jungen Erwachsenen sind Teilnehmer der Bildungsinitiative „Zukunft Bilden“ unserer Zeitung. Für ein Jahr erhalten sie von ihrem Ausbildungsbetrieb ein Zeitungsabonnement und können aus einem vielseitigen Mitmach-Programm wählen.

Das Seminar basiert auf Regeln aus dem großen Knigge

Der eigene individuelle und stilvolle Auftritt stand in der Autostadt im Mittelpunkt. Sabrina Theuerkauf, Trainerin im Bereich Bildung der Autostadt und Thorsten Albrecht, Portfolio Manager und ebenfalls Trainer in der Autostadt, haben die Azubis durch das Workshop-Programm geführt. „Die Regeln für einen gelungenen Auftritt haben wir uns aber nicht ausgedacht“, so Theuerkauf und erklärt: „Alle Regeln sind im großen Knigge festgehalten, und darauf berufen wir uns.“ Es handelt sich dabei um ein deutsches Standardwerk für alle Fragen des stilvollen Umgangs, welcher regelmäßig aktualisiert wird. „Gerade die Corona-Krise hat viele Veränderungen im richtigen Umgang mit sich gebracht“, sagt Thorsten Albrecht. „Da ist es wichtig, auf dem aktuellen Stand zu bleiben.“

Richtige Umgangsformen im Internet standen auf dem Programm

Die Azubis simulierten verschiedene Gesprächssituationen, etwa mit Vorgesetzten oder in einem Kundentelefonat. Aber auch Online-Meetings und das richtige Verhalten in einer Video-Konferenz wurden unter die Lupe genommen. Von einem schlichten und aufgeräumten Hintergrund, bis zu der Tatsache, dass essen in einer Konferenz nicht angebracht ist, wurden auch Punkte wie die „Netiquette“, also die richtigen Umgangsformen im Internet angesprochen und das richtige Verhalten diskutiert.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder