Baumaterial stört die Kleingärtner

Gebhardshagen  Firma verlagert es in hintere Bereiche.

Die Parkplätze für die Kleingärtner an ihrer Anlage in Gebhardshagen sind wieder frei. Die Baumaterialien lagern jetzt weiter hinten.Foto: Körner

Die Parkplätze für die Kleingärtner an ihrer Anlage in Gebhardshagen sind wieder frei. Die Baumaterialien lagern jetzt weiter hinten.Foto: Körner

Ein Nutzer unseres Portals Alarm 38 beklagt, dass auf dem Weg vor der Kleingartenanlage Gebhardshagen seit längerem Baustellenmaterial und Schutt lagern und fragt: Können das Material und der Schutt nicht direkt auf dem Feld lagern, wo gebaut wird und wie lange ist noch mit so extremen Einschränkungen zu rechnen? Der Nutzer warnte zu dem, dass große Fahrzeuge, die dort rangieren würden, eine Gefahr für die Kinder sein könnten.

Ein Ortstermin bestätigte, dass für die Kleingärtner wegen der zahlreichen Materialhaufen kaum Parkplätze frei waren. Doch nach den Anfragen der Salzgitter-Zeitung bei der Stadt, der WEVG und bei der Baufirma wurde Abhilfe geschaffen. Die vorderen Parkplätze sind nun frei geräumt. Der Schutt wurde abgefahren und das Baumaterial nach hinten verlagert, so dass die Zufahrt zum Kleingartenlokal, das an dem sehr zerfahrenen Weg liegt, jetzt nicht mehr gestört ist.

Die Stadt hatte über ihr Pressebüro mitgeteilt, dass die Baufirma im Auftrage der WEVG arbeite. Von dort war zu erfahren, dass zurzeit Leitungssanierungen in den Straßen Delle, Braunsberg, Fuchsloch und Galgenberg in Gebhardshagen erfolgen.

Auf Anfrage erklärte die Baufirma aus Neustadt, dass sie noch bis Jahresende in Gebhardshagen arbeiten werde. Die Lagerung der Materialien vor der Kleingartenlage solle helfen, die Bereiche an den Baustellen im Ort zu entlasten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder