Nun geht’s dem Ahorn an den Kragen

Einzigartiger Gutspark Flachstöckheim soll in den nächsten fünf Jahren umgestaltet werden – Förderer gesucht

Begehung (von links): Grünplaner Andreas von Hoeren, Ralf Hentschel (SRB), Gerald Bessling (Denkmalschutz) und Ortsheimatpfleger Jan Boll.    

Begehung (von links): Grünplaner Andreas von Hoeren, Ralf Hentschel (SRB), Gerald Bessling (Denkmalschutz) und Ortsheimatpfleger Jan Boll.    

Foto: Götz

FLACHSTÖCKHEIM . Landschaftsplaner Andreas von Hoeren aus Bad Salzdetfurth lobt den Gutspark in den höchsten Tönen. Es sei ein englischer Garten zum Flanieren, sagt er. Er zeigt dendrologische Kostbarkeiten wie den buntlaubigen Ahorn. "Hier in der Nähe hat nur der Destedter Park so ein...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: