Geldstrafe für Ex-Ratsherrn wegen Beschaffung von Kinderpornografie

Hier vor dem Landgericht Braunschweig wurde ein früherer SPD-Ratsherr wegen Kinderpornographie zu einer Geldstrafe verurteilt.   

Hier vor dem Landgericht Braunschweig wurde ein früherer SPD-Ratsherr wegen Kinderpornographie zu einer Geldstrafe verurteilt.   

Foto: Kugenbuch

Das Landgericht Braunschweig hat den ehemaligen Vorsitzenden der SPD-Ratsfraktion in Salzgitter zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen – also drei Monatsgehältern – verurteilt, weil er sich kinderpornografische Dateien verschafft hat. Das teilte Sprecherin Daniela Kirchhof auf SZ-Nachfrage mit. Die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: