Müllabfuhr ist wegen des Streiks eingeschränkt

Salzgitter  Der SRB holt am Mittwoch kein Papier und keinen Bioabfall ab. Die Gewerkschaften Komba und Verdi rufen in Salzgitter zur Arbeitsniederlegung auf.

Der Städtische Regiebetrieb (SRB) bittet darum, nicht geleerte beziehungsweise abgeholte Abfallbehälter und Gelbe Säcke wieder zurückzunehmen.

Der Städtische Regiebetrieb (SRB) bittet darum, nicht geleerte beziehungsweise abgeholte Abfallbehälter und Gelbe Säcke wieder zurückzunehmen.

Foto: Sven Hoppe/dpa

Wegen des für Mittwoch, 7. März, angekündigten Warnstreiks im öffentlichen Dienst wird es zu Ausfällen in der Müllabfuhr kommen, teilt die Stadt mit.

Bei der Abfuhr der Gelben Wertstoffsäcke sowie bei der Leerung der Restabfallgroßbehälter kann es zu Einschränkungen kommen. Die Leerung der Biotonnen sowie die Abfuhr der Altpapiertonnen mit Abfuhrtag Erster Mittwoch im Monat fällt hingegen komplett aus und wird nicht nachgeholt.

Der Städtische Regiebetrieb (SRB) bittet darum, nicht geleerte beziehungsweise abgeholte Abfallbehälter und Gelbe Säcke wieder zurückzunehmen. Bei weiteren Fragen steht die Abfallberatung des SRB unter der Nummer Tel: (0 53 41) 8 3937 41 zur Verfügung.

Höhepunkt des Streiks der Gewerkschaften Komba und Verdi in Salzgitter ist die gemeinsame Kundgebung am Stadtmonument gegen 11.15 Uhr.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)