Die AfD demonstriert in der Innenstadt

Lebenstedt.  Mit etwa 130 Teilnehmern demonstrierte die AfD in der Innenstadt von Lebenstedt. De IG Metall hatte die Strecke mit Anti-Rassismus-Plakaten gepflastert.

Der Kreisverband der AfD zog mit Transparenten durch die Innenstadt.

Der Kreisverband der AfD zog mit Transparenten durch die Innenstadt.

Foto: Valea Schweiger

„Stoppt den Rassismus“ war auf dem Plakat zu lesen, das die Stadtverwaltung am Rathauseingang im Vorfeld der Demo aufgehängt hatte. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Dietmar Friedhoff bezog das gleich in seine Rede mit ein: Tatsächlich gebe es einen aufkommenden Rassismus, und zwar gegen die Deutschen selbst. „Der muss endlich aufhören“, rief Friedhoff am Anfang seiner Rede den rund 130 Zuhörern unter Beifall zu.

„Unser Land – unsere Heimat“ hieß das Motto, mit der die AfD am Sonntagmittag in Salzgitter demonstriert hat. Vom Parkplatz Zur Gowiese ging es zum Rathaus, durch die Innenstadt und wieder zum Parkplatz zurück. Die Demonstranten trugen Plakate, auf denen „Arbeit muss sich wieder lohnen“ oder „Deutschland braucht Sicherheit“ zu lesen war, das bestimmende Thema war aber die Flüchtlingspolitik. Während des Protestzugs wurde lautstark „Merkel muss weg“ gefordert, „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“, die Mittelmeer-Route müsse geschlossen werden, und „Festung Europa – macht die Grenzen dicht“, war den AfD-Anhängern ebenfalls ein Anliegen. Neben Dietmar Friedhoff sprachen der Landtagsabgeordnete Stephan Bothe, der befand, dass die Bundesrepublik nach dem BAMF-Skandal „auf dem Weg zur Bananenrepublik“ sei, sowie Lukas Vogt von der Jungen Alternative. Der erklärte: „Viel zu viele junge Menschen sind von linken Idealen durchdrängt.“

Eine Gegenkundgebung wie bei der letzten AfD-Demo am 21. April gab es diesmal nicht. Die IG Metall hatte aber die Proteststrecke mit Plakaten versehen, auf der für kulturelle Vielfalt geworben und „FCK NAZIS“ erklärt wurde. Laut Polizei verlief die Demonstration friedlich.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder