Urteil gegen Busfahrer ist rechtskräftig

Lebenstedt.  Der Tod von Leonie (9) nach einem Bus-Unfall ist zumindest strafrechtlich abgeschlossen. Der Fahrer hat seinen Einspruch gegen das Urteil zurückgenommen.

Die Betroffenheit war groß: Viele Bürger legten nach dem Tod der neunjährigen Leonie im vergangenen August Blumen und Stofftiere an der Unfallstelle nieder.

Die Betroffenheit war groß: Viele Bürger legten nach dem Tod der neunjährigen Leonie im vergangenen August Blumen und Stofftiere an der Unfallstelle nieder.

Foto: Bernward Comes

Die strafrechtliche Aufarbeitung des Todes der neunjährigen Leonie nach einem Bus-Unfall im August des Vorjahrs ist abgeschlossen. Der Fahrer des Linienbusses, der das Kind auf dem Schulweg übersehen haben soll, hat seine Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung akzeptiert und seinen Einspruch gegen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: