Nachlassgericht – Ein Testament schadet nie

Lebenstedt.   Beim Nachlassgericht können Menschen einen Erbschein beantragen oder ein Erbe ausschlagen. Lisa Keye und ihre zwei Kollegen sind am Amtsgericht Salzgitter.

Lisa Keye und zwei Kollegen kümmern sich um den Nachlass Verstorbener.

Foto: Valea Schweiger

Lisa Keye und zwei Kollegen kümmern sich um den Nachlass Verstorbener. Foto: Valea Schweiger

Ein Großteil der Arbeit von Lisa Keye geht erst dann los, wenn jemand gestorben ist. Denn wenn zum Beispiel Herr M. stirbt und kein Testament hinterlässt, dann kann die Rechtspflegerin einen Erbschein ausstellen. Oder wenn Herr S. stirbt aber nicht viel mehr hinterlässt, als einen großen Haufen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.