Ritterspiele in der Burg der Abenteuer?

Gebhardshagen.  Der Spielplatz in Gebhardshagen ist vor einem Monat eröffnet worden. Die Lage am Rande der Wasserburg könnte Anziehungskraft auf Touristen haben.

Der große Spielplatz an der Wasserburg in Gebhardshagen begeistert Kinder wie Ella (links) und Mia aus Vechelde.

Der große Spielplatz an der Wasserburg in Gebhardshagen begeistert Kinder wie Ella (links) und Mia aus Vechelde.

Foto: Bernward Comes

Lange hat der Stadtteil auf die Spielerlebniswelt an der Wasserburg warten müssen. Nun ist der Tummelplatz mit Anleihen ans Mittelalter da. Der Städtische Regiebetrieb (SRB) spricht von „sehr guter“ Resonanz. Doch unter heißer Sonne ist es mitunter noch arg ruhig auf dem 250 000 Euro teuren Spielplatz, der noch durch Bänke, Papierkörbe und einen Zaun ergänzt wird. Die Kombination von Kinder-Festung und historischer Burg – das sei in...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder