Spatenstich für das Heerer Feuerwehrhaus ist getan

Heere.   Das Heerer Feuerwehrhaus soll eine Million Euro kosten. Die Einweihung ist in einem Jahr geplant.

Beim ersten Spatenstich für das Heerer Feuerwehrhaus (von links).: Samtgemeinde-Brandmeister Christian Harbich, Ortsbrandmeister Thorsten Beims, Samtgemeinde-Bürgermeister Klaus Kubitschke und Architekt Rolf Müller.

Foto: Jörg David / Agentur-Regio-Press

Beim ersten Spatenstich für das Heerer Feuerwehrhaus (von links).: Samtgemeinde-Brandmeister Christian Harbich, Ortsbrandmeister Thorsten Beims, Samtgemeinde-Bürgermeister Klaus Kubitschke und Architekt Rolf Müller. Foto: Jörg David / Agentur-Regio-Press

Der versprochene Kubikmeter Erde war es zwar nicht, den die Ehrengäste beim symbolischen ersten Spatenstich für das Heerer Feuerwehrhaus bewegten. Aber gleichwohl war es ein wichtiger Schritt für ein Projekt, mit dem die Freiwillige Feuerwehr Heere laut Ortsbrandmeister Thosten Beims für die Zukunft gerüstet ist. Wie Samtgemeinde-Bürgermeister Klaus Kubitschke dankte Beims allen, die alle Planungen von der ersten Antragstellung für...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder