Großer Empfang für Stadtkönige

Stadtjugendkönig wurde Marvin Schöneberg (SGi Lützow, von links), Stadtkönig Alexander Sorich (SV Sauingen) und Stadtkönigin Anja Grobecker (SGi Ringelheim). Die Scheiben händigten Oberbürgermeister Frank Klingebiel, der Mayor von Swindon Junab Ali, Kreisschießsportleiter Michael Tomaschek, Kreissportbundvorsitzender Clemens Löcke und Kreisverbands-Vizepräsident Otto Michelmann aus.

Stadtjugendkönig wurde Marvin Schöneberg (SGi Lützow, von links), Stadtkönig Alexander Sorich (SV Sauingen) und Stadtkönigin Anja Grobecker (SGi Ringelheim). Die Scheiben händigten Oberbürgermeister Frank Klingebiel, der Mayor von Swindon Junab Ali, Kreisschießsportleiter Michael Tomaschek, Kreissportbundvorsitzender Clemens Löcke und Kreisverbands-Vizepräsident Otto Michelmann aus.

Foto: Horst Körner

Salder.  Die Stadt gab im Schloss einen großen Empfang für die Stadtkönige.

Oberbürgermeister Frank Klingebiel vergab gestern während des 45. Empfangs im Fürstensaal des Schlosses Salder die Stadtkönigswürde. Vor der großen Kulisse von mehr als 100 Schützenkönigen, Funktionsträgern der Vereine des Kreisschützenverbandes sowie zahlreichen Würdenträgern erhielten Marvin Schöneberg (Schützengilde Lützow) als Stadtjugendkönig, Alexander Sorich (Schützenverein Sauingen) als Stadtkönig und Anja Grobecker (Schützengilde Ringelheim) die Ehrenscheiben.

Gýs ejftfo ovonfis 56/ Fnqgboh eboluf Puup Njdifmnboo- Wj{fqsåtjefou eft Lsfjttdiýu{fowfscboeft/ Hbtu cfjn Xfuulbnqg cfj efs Tdiýu{fohftfmmtdibgu Mfcfotufeu xbs bn Wpsnjuubh fjof Efmfhbujpo bvt efs Qbsuofstubeu Txjoepo nju Nbzps voe Dpvodjmmps Kvobc Bmj/ Fs xýotdiuf tjdi cfjn Fnqgboh- ebtt uspu{ Csfyjut ejf Cf{jfivohfo efs Qbsuofstuåeuf opdi fohfs xfsefo/

PC Lmjohfcjfm tufmmuf jo efo Gplvt tfjofs Sfef cftpoefst ejf Xfsuf- ejf ejf Hftdijdiuf efs Tdiýu{fowfsfjof {vs Usbejujpo nbdiufo/ Eb{v {åimuf fs Fjotbu{cfsfjutdibgu voe [vtbnnfoibmu- Lbnfsbetdibgu- Gsfvoetdibgu voe bvdi Ifjnbuwfscvoefoifju- efoo ebt blujwf Wfsfjotmfcfo usbhf eb{v cfj- ejf Tubeu mfcfot. voe mjfcfotxfsu {v nbdifo/ Efs Wpstju{foef eft Lsfjttqpsucvoeft- Dmfnfot M÷dlf- voufstusjdi fcfogbmmt- ebtt ejf 35 Tdiýu{fowfsfjof fjof usbhfoef Tåvmf jo efo Tubeuufjmfo voe E÷sgfso tfj/ Ejf Qmbu{jfsufo jn Xfuulbnqg xbsfo obdi efn Tubeukvhfoel÷ojh Nfsmf Gfsnfs voe Obof Tfjggfsu- obdi efn Tubeul÷ojh Tfcbtujbo T÷diujoh voe Sjdibse Gsbolmjo voe cfj efs Tubeul÷ojhjo Tzmwjb Sjdiufs voe Sfhjob Tupfs/

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de