4,3 Millionen Euro fließen in Salzgitters Abwassersystem

Lobmachtersen.  Zwischen Lobmachtersen und Flachstöckheim werden Schmutzwasserkanäle erneuert. Die Arbeiten sind Teil eines Mammutprojekts.

ASG-Chef Bernd Arndt (links) nahm die Baustelle mit Ortsbürgermeister Wolfgang Fisch (2. von links) und mehreren Fachleuten in Augenschein.

ASG-Chef Bernd Arndt (links) nahm die Baustelle mit Ortsbürgermeister Wolfgang Fisch (2. von links) und mehreren Fachleuten in Augenschein.

Foto: Bernward Comes / Salzgitter Zeitung

Die Abwasserentsorgung Salzgitter (ASG) arbeitet an der Erneuerung des nächsten Teilstücks des städtischen Abwassersystems. Auf einer Länge von mehr als zwei Kilometern werden ab der kommenden Woche zwischen Lobmachtersten und Flachstöckheim Schmutzwasserkanäle teils in offener Bauweise, teils unterirdisch verlegt. Für die mehr als 4,3 Millionen Euro teuren Arbeiten an diesem Teilabschnitt sind zum Teil längere Straßensperrungen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder