Frühjahrsputz im Winter

Am Ende waren nicht nur die Schreibtische und Schränke, sondern auch der Geist befreit, vom Ballast der vergangenen Jahre.

Die Zeit um den Jahreswechsel habe ich genutzt, um einmal wieder klar Schiff zu machen – sowohl im heimischen Büro als auch in der Redaktion. Irgendwie glich das Ganze einem Frühjahrsputz mitten im Winter. Und irgendwie hatten diese Aktionen auch etwas sportliches an sich. Denn beim Schleppen der Papierberge, die sich vor allem in Schränken und auch Ablagekörben aufgetürmt hatten, hatte ich zwischenzeitlich den Eindruck, Krafttraining zu betreiben. Am Ende waren nicht nur die Schreibtische und Schränke, sondern auch der Geist befreit, vom Ballast der vergangenen Jahre. Denn es fanden sich tatsächlich – in der Zwischenzeit völlig überholte und unnütze Unterlagen – deren Haltbarkeitsdatum bereits teils seit Dutzenden Monaten abgelaufen war. Auch wenn mit dieser Hauruck-Aktion eine befreiende Wirkung einherging, habe ich den guten Vorsatz geschmiedet, künftig genauer darauf zu achten, was ich zur Seite lege und tatsächlich ernsthaft noch einmal gebrauchen könnte. Und zwischenzeitlich immer einmal wieder kleine Frühjahrsputz-Aktionen einzulegen – ganz gleich, welche Jahreszeit wir gerade haben.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder