Stadt Salzgitter entwickelt Plan für Landschaftsschutzgebiete

Salzgitter-Bad.  Es gilt europäisches Recht umzusetzen. Bei einer Veranstaltung in Salzgitter-Bad erklären Fachleute, was das für Landeigentümer bedeutet.

Planer Tobias Weinrich (von links), Dierk Kownatzki (Leiter Untere Naturschutzbehörde) und Fachgebietsleiter Michael Buntfusz standen nach der Präsentation des Managementplans Rede und Antwort.

Planer Tobias Weinrich (von links), Dierk Kownatzki (Leiter Untere Naturschutzbehörde) und Fachgebietsleiter Michael Buntfusz standen nach der Präsentation des Managementplans Rede und Antwort.

Foto: Frank Schildener

Die Stadt Salzgitter steigt in die Managementplanung für die auf ihrem Gebiet liegenden FFH-Gebiete ein. Dies sind besonders schutzwürdige Landschaftsgebiete. Die Abkürzung FFH steht dabei für Fauna-Flora-Habitat. Im kleinen Rathaus in Salzgitter-Bad gab es jetzt eine erste Informationsveranstaltung dazu. Im Mittelpunkt der ersten Veranstaltung stand weniger der Südteil des Salzgitterschen Höhenzuges, der als Flora-Fauna-Habitat-Gebiet...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder