Propstei-Orgeltag feiert Premiere

Salzgitter.  Es geht um Technik, Musik und Geschichte des Instruments. Eine Mini-Orgel und Pfeifen werden gebaut.

Susanne Diestelmann (von links), Propsteikantorin Carmen Winkler und Orgeldozentin Friederike Werner-Kriatchko bereiten den 1. Lebenstedter Propstei-Orgeltag unter der Überschrift "Zu Besuch bei einer Königin" vor. Ein Ziel ist es, dem angestaubten Image der Orgel etwas entgegenzusetzen. Das Foto zeigt die drei Frauen in der Stiftskirche Steterburg, die über eine besonders schöne Orgel verfügt. Der Orgeltag selbst wird am 21. März von 10 bis 18 Uhr in der St. Andreas-Kirche in Lebenstedt stattfinden. Zielgruppe sind Kinder und Erwachsene im Alter von 6 bis 99 Jahren. Der Eintritt ist frei.

Susanne Diestelmann (von links), Propsteikantorin Carmen Winkler und Orgeldozentin Friederike Werner-Kriatchko bereiten den 1. Lebenstedter Propstei-Orgeltag unter der Überschrift "Zu Besuch bei einer Königin" vor. Ein Ziel ist es, dem angestaubten Image der Orgel etwas entgegenzusetzen. Das Foto zeigt die drei Frauen in der Stiftskirche Steterburg, die über eine besonders schöne Orgel verfügt. Der Orgeltag selbst wird am 21. März von 10 bis 18 Uhr in der St. Andreas-Kirche in Lebenstedt stattfinden. Zielgruppe sind Kinder und Erwachsene im Alter von 6 bis 99 Jahren. Der Eintritt ist frei.

Foto: Jürgen Stricker

Von wegen Kirchenorgeln sind langweilig: Kantorin Carmen Winkler will beim ersten Lebenstedter Propstei-Orgeltag das Gegenteil beweisen. Unter der Überschrift „Zu Besuch bei einer Königin“ hat sie sich dazu ein sehr ambitioniertes Programm für Kinder und Erwachsene einfallen lassen, mit Unterstützung von Propsteisprecherin Susanne Diestelmann und Orgeldozentin Friederike Werner-Kriatchko. „Kirchenorgeln beinhalten ein ganzes Orchester...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder