Corona: Mehr Verdachtsfälle in Salzgitter – Bäder geschlossen

Salzgitter.  Die Zahl der Corona-Verdachtsfälle ist in Salzgitter weiter angestiegen. Unterdessen hat die Stadtverwaltung auch die Eissporthalle geschlossen.

Bis auf weiteres gibt es weder Aqua-Fitnesskurse noch sonstige Angebote im Thermalsolbad – es ist wegen des Corona-Virus geschlossen.

Bis auf weiteres gibt es weder Aqua-Fitnesskurse noch sonstige Angebote im Thermalsolbad – es ist wegen des Corona-Virus geschlossen.

Foto: Archiv

Bei Redaktionsschluss gab es laut Stadtverwaltung weiterhin zwei bestätigte Fälle der Corona-Infektion in Salzgitter. Angestiegen ist derweil die Zahl der Verdachtsfälle. Es handelt sich um insgesamt 27 Fälle, die in Abklärung sind. Die Bürger befinden sich in häuslicher Quarantäne. Weitere 27 Kontaktpersonen sind ebenfalls in Quarantäne.

Wie die Stadt weiter mitteilt, bleiben das Thermalsolbad in Salzgitter-Bad, das Stadtbad in Lebenstedt und die Eissporthalle am Salzgittersee aufgrund der aktuellen Corona-Virus-Entwicklung bis auf Weiteres geschlossen. „Wir bedauern die Entwicklung“, heißt es dazu auf der Internetseite der städtischen Tochtergesellschaft Bäder, Sport und Freizeit, „Ihre Gesundheit hat für uns aber höchste Priorität.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder