Spektakulärer Unfall in Lesse – ein Verletzter, Auto im Zaun

Lesse.  Der Fahrer war laut Polizei wohl zu schnell und angetrunken. Sein eigener Wagen landete in einer Bushaltestelle.

Am Samstag ereignete sich auf der Nienstedter Straße in Lesse ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Am Samstag ereignete sich auf der Nienstedter Straße in Lesse ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Foto: Rudolf Karliczek

Am Samstagmorgen ereignete sich in Lesse ein spektakulärer Unfall, bei dem ein Mann leicht verletzt wurde und ein Wagen in einem Zaun, ein anderer in einer Bushaltestelle landete. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 55-jährige Unfallverursacher auf der Nienstedter Straße aus Richtung Reppner in Richtung Lesse. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und weil er angetrunken war, so die Polizei, kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Wagen.

Dieser wurde durch den Aufprall auf die gegenüberliegende Straßenseite in einen Gartenzaun geschleudert, der Wagen des Verursachers landete in einer Bushaltestelle. In der Folge wurden durch den Verkehrsunfall dortige Bushaltestelle, ein Gartenzaun, ein Baum und eine Hauswand leicht beschädigt, zählt die Polizei auf.

Der Gesamtschaden beträgt demnach etwa 21.000 Euro. Dem leicht verletzten Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Salzgitter war zur Räumung der Unfallstelle im Einsatz.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder