Steinwurf auf der Autobahn 39 bei Salzgitter – Zeugen gesucht

Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Foto: pxhere/oh

Salzgitter.  Zu einem Steinwurf von einer Brücke auf der Autobahn 39 kam es offenbar am Samstag bei Lebenstedt. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Ein Stein hat am Samstag gegen 18.15 Uhr auf der Autobahn 39, kurz vor der Ausfahrt der Anschluss-Stelle Lebenstedt-Süd, die Frontscheibe eines PKW beschädigt. Mit dem VW Golf war nach Polizeiangaben ein 64-Jähriger in Fahrtrichtung Kassel unterwegs, als das Glas der Windschutzscheibe plötzlich gesplittert sei.

Steinwurf auf der A39? Keine Verletzten

Der Rückspiegel sei durch den Aufprall abgerissen worden. Verletzt worden sei niemand. Zum Zeitpunkt des Aufpralls hätten sich nach Fahrerangaben keine weiteren Fahrzeuge in seiner Nähe befunden, von denen der Gegenstand hätte stammen können. Allerdings führe an dieser Stelle eine Brücke von Salder nach Lebenstedt über die Autobahn. Die Polizei ermittle wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugenhinweise: (0531) 4763715.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder