Salzgitter: Steinwurf und Schläge auf Krankenhaus-Parkplatz

Lebenstedt.  Ein Mann soll zu schnell gefahren sein, ein Paar mokiert sich. Dann fliegen Fäuste und Steine.

Die Polizei meldet eine Auseinandersetzung gegenüber der Wache in Lebenstedt: Auf dem Parkplatz des Klinikums sollen mehrere Personen über die Fahrweise eines Mannes in Streit geraten sein.

Die Polizei meldet eine Auseinandersetzung gegenüber der Wache in Lebenstedt: Auf dem Parkplatz des Klinikums sollen mehrere Personen über die Fahrweise eines Mannes in Streit geraten sein.

Foto: Symbolfoto: dpa / dpa

Wegen eines Streits über die Fahrweise eines Mannes kam es zu einer Auseinandersetzung auf dem Parkplatz des Helios-Klinikum in Lebenstedt. Dabei flogen Fäuste und mindestens ein Stein. Das meldet die Polizei Salzgitter.

Am Samstagnachmittag gegen 13.45 Uhr gerieten ein 24-jähriger Mann und eine 24-jährige Frau aus Bad-Harzburg mit einem 27-Jährigen aus Salzgitter über dessen zu schnelle Fahrweise in Streit, so die Beamten. Im weiteren Verlauf stießen ein 20-jähriger und ein 25-jähriger Mann aus Salzgitter hinzu.

Die drei Männer aus Salzgitter schlugen dem jungen Mann aus Bad-Harzburg mit der Faust dann mehrfach ins Gesicht, wodurch dieser leicht verletzt worden sei.

Plötzlich wirft die Frau

Die junge Frau habe daraufhin einen Stein auf das Auto und gegen die Schulter des 27-Jährigen geworfen. Es wurden diverse Strafverfahren eingeleitet.

Zeugen der Taten oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter unter Ruf (05341) 1897-217 in Verbindung zu setzen. red/epw

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder