Polizei Salzgitter

20-Jähriger schwer verletzt nach Raubüberfall in Lebenstedt

| Lesedauer: 3 Minuten
Die Polizei in Salzgitter musste zu mehreren Einsätzen ausrücken. Unter anderem wurde ein 20-Jähriger bei einem Raubüberfall schwer verletzt. (Symbolbild)

Die Polizei in Salzgitter musste zu mehreren Einsätzen ausrücken. Unter anderem wurde ein 20-Jähriger bei einem Raubüberfall schwer verletzt. (Symbolbild)

Foto: Darius Simka / regios24

Lebenstedt.  Die Polizei Salzgitter meldet viele Einsätze: Neben dem Raubüberfall gab es einen Diebstahl mit einem Schaden von 13.000 Euro und zwei Unfälle.

Überfallen worden ist ein 20-Jähriger am 20. Januar gegen 18.15 Uhr im Durchgang zum Bahnhof an der Konrad-Adenauer-Straße in Lebenstedt. Laut Polizei sind drei bis vier Personen auf ihn zugegangen und haben Bargeld gefordert.

Nachdem der 20-Jährige lautstark um Hilfe geschrien hatte, sei er von der Tätergruppe in ein Gebüsch gezogen worden. Sie haben auf den am Boden liegenden Mann eingeschlagen und eingetreten, wie die Polizei berichtet. Im Anschluss sind sie mit seiner Geldbörse Richtung Stadtpark geflüchtet. Das Opfer erlitt Verletzungen insbesondere im Gesicht, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Täter trug schwarze Lederjacke mit Versace-Aufdruck

Einer der Täter wird wie folgt beschrieben: Circa 1,70 Meter groß, markante schwarze Jacke mit einem goldenen Schriftzug „Versace“, lange, schwarze, lockige Haare und korpulent. Die anderen Täter seien circa 1,80 Meter groß.

Gegen die unbekannten Täter ermittelt die Polizei wegen Raubes. Hinweise an: (05341) 1897-0.

Lesen Sie auch:

13.000 Euro Schaden nach Diebstahl von Edelmetallen in Engelnstedt

Unbekannte sind in der Zeit zwischen dem 6. Januar und dem 20. Januar in zwei Container auf einem Firmengelände an der Peiner Straße in Engelnstedt eingebrochen und haben circa 3,5 Tonnen Kupfer gestohlen, teilt die Polizei mit.

Es entstand ein Schaden von circa 13.000 Euro. Zeugen melden sich bei der Polizei: (05341) 18970.

Unfall mit Linienbus in Salzgitter-Bad: 71-Jährige verletzt

Zu einem Unfall mit einem Linienbus ist es laut Polizei am 20. Januar gegen 8.15 Uhr auf der Burgstraße in Salzgitter-Bad gekommen. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 58-jähriger Fahrer eines Linienbusses die Burgstraße in Richtung Nord-Süd-Straße.

Auf Höhe zwischen der Paracelsusstraße und Am Hang geriet der Bus ins Rutschen und beschädigte hierbei einen geparkten Pkw sowie drei Zäune. Die Polizei geht davon aus, dass glatte Straßen den Unfall verursacht haben könnten.

Bei dem Unfall erlitt eine 71-jährige Insassin des Busses leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden von mindestens 21.000 Euro.

Autofahrer kollidiert mit 16-jährigem E-Scooter-Fahrer

Nach Ermittlungen der Polizei ist es am 20. Januar gegen 11.10 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem E-Scooter auf dem Kurt-Schumacher-Ring in Lebenstedt gekommen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei Salzgitter hervor.

Der 16-jährige Fahrer des E-Scooters kam hinter einem Bus hervor und wurde vom Pkw eines 46-jährigen Mannes erfasst, wie die Polizei mitteilt.

Beim Unfall erlitt der junge Mann leichtere Verletzungen und ist in ein örtliches Klinikum gekommen. Die Polizei ermittelt nun die Unfallursache. Der beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von mindestens 3000 Euro.

Hier gibt es weitere Artikel zu E-Scootern:

Unbekannte missbrauchen Notruf der Feuerwehr

Unbekannte haben am 20. Januar gegen 15.30 Uhr in einer Schule an der Pestalozzistraße in Lebenstedt vorsätzlich einen Feueralarm ausgelöst. Zuvor wurde die Scheibe eines Feuerdruckwarnmelders zerstört. Bei der Feuerwehr wurde dementsprechend ein Brandeinsatz ausgelöst, wie die Polizei mitteilt.

Die Beamten weisen darauf hin, dass eine solche Tat nicht toleriert wird und ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauch von Notrufen eingeleitet wurde. Die Kosten, die den Tätern auferlegt werden können, betragen schnell mehrere hundert Euro.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder