Sie können mitmachen

Kandidaten gesucht: Wer wird Salzgitteraner des Jahres?

| Lesedauer: 3 Minuten
Sabine Dießel ist die „Salzgitteranerin des Jahres“ 2020..

Sabine Dießel ist die „Salzgitteranerin des Jahres“ 2020..

Foto: Andrea Leifeld / Archiv

Salzgitter.  Wer ist Ihr „Salzgitteraner des Jahres“? Noch können sie Vorschläge einreichen. So geht es.

Die ersten Vorschläge sind da. Sie, liebe Leser, haben sich Gedanken gemacht, wer aus Ihrer Sicht „Salzgitteraner des Jahres“ oder „Salzgitteranerin des Jahres“ werden soll. Wir freuen uns über jeden Vorschlag, der bei uns eingeht. Noch bis einschließlich Montag, 29. August, können Sie uns Ihre Favoriten nennen. Eine Jury wählt dann fünf Vorschläge aus, die ins Rennen um den Ehrenpreis unserer Zeitung gehen. Die Preisverleihung findet am 17. November statt.

Wer wird „Salzgitteraner des Jahres“? Sie können Kandidaten vorschlagen

Zum sechsten Mal möchte die Salzgitter Zeitung den Titel „Salzgitteraner des Jahres“ vergeben. Im vergangenen Jahr hatten Barbara Piefke vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und Ralf Maly von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft gewonnen. Erstmals war ein Duo ausgezeichnet worden. Erster Preisträger war 2017 Volker Machura vom Verein „Wir helfen Kindern“. Es folgten Noura Labanieh (2018) und Hans-Werner Eisfeld (2019), Sabine Dießel (2020) und im vergangenen Jahr dann Barbara Piefke und Ralf Maly. Wer wird der Preisträger 2022? Das ist nun die große Frage.

Wenn die fünf Kandidaten ausgewählt sind, werden wir sie und ihr Engagement oder ihr Projekt vorstellen. Dann haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, wieder die Wahl. Per Online-Abstimmung vom 24. September bis 12. Oktober auf unserem Online-Portal können Sie entscheiden, wer am Ende den Ehrenpreis – eine von der Salzgitter AG gestaltete, dreieinhalb Kilogramm schwere Stahl-Skulptur – erhält.

Schicken Sie uns Ihren Favoriten und erklären Sie uns, warum er die Auszeichnung verdient hat

Wir suchen Menschen, die sich ehrenamtlich einsetzen, aber auch Menschen, die im Verborgenen wirken, die Zivilcourage zeigen, oder in einer Situation herausragend reagiert und so vielleicht einem anderen Menschen das Leben gerettet haben. Sie kennen einen solchen Menschen und finden, er hat eine Würdigung verdient? Melden Sie sich bei uns. Wir möchten mit der Auszeichnung „Salzgitteraner des Jahres“ auch die stillen Helden des Alltags ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Teilen Sie der Redaktion der Salzgitter Zeitung einfach den Namen und Wohnort mit. Schreiben Sie uns eine kurze Erklärung, womit und warum sich der- oder diejenige so verdient gemacht hat. Sehr gerne können Sie auch ein Video aufnehmen. Mailen Sie Ihre Vorschläge bis Montag, 29. August, an: redaktion.salzgitter@funkemedien.de. Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge.

Salzgitteraner des Jahres:

Das Projekt: Sie sind die stillen Helden des Alltags. Menschen, die für andere da sind, sich für die Erhaltung der Umwelt, Wahrung von Kulturgütern und den Tierschutz einsetzen. Die sich seit Jahren engagieren oder Zivilcourage gezeigt und durch ihr Handeln Leben gerettet haben, Menschen, die 2022 etwas Besonderes geleistet haben. Diese Menschen wollen wir ins Licht der Öffentlichkeit holen und ihnen für ihr Engagement danken.

Die Abstimmung: Den Preisträger „Salzgitteraner des Jahres“ bestimmen unsere Leserinnen und Leser mittels Online-Abstimmung vom 24. September bis 12. Oktober auf unserem Online-Portal. Der Gewinner wird dann am 17. November gekürt.

Lesen Sie auch zum Thema:

Machen Sie mit! Wer sind Ihre Salzgitteraner des Jahres?

Salzgitteraner des Jahres – deshalb hat dieses Duo gewonnen

Salzgitteranerin des Jahres – ein bisschen wie prominent sein

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de