Marode Straßen in Reppner sorgen bei Anwohnern für Ärger

Reppner.  Der Ortsrat Nordwest und die Anlieger diskutieren über den verschobenen Ausbau der Lesser Straße.

Anlieger der Lesser Straße in Reppner informieren sich in der Ortsratssitzung über den aktuellen Stand der Ausbaupläne.

Anlieger der Lesser Straße in Reppner informieren sich in der Ortsratssitzung über den aktuellen Stand der Ausbaupläne.

Foto: Doris Comes

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge hörten Anlieger der Lesser Straße in Reppner am Mittwochabend in der Sitzung des Ortsrates Nordwest die Botschaft. Der Ausbau der Straße wird frühestens 2024 erfolgen, sehr wahrscheinlich werden dann aber keine Anliegergebühren mehr fällig. Ursprünglich war die Straßensanierung für 2021 vorgesehen, die Planungen sollten 2020 erfolgen. Bei den Anliegern machte sich Unruhe breit, da sie...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)