Fünf Bands ließen es ordentlich krachen

Sehlde  Rockig, punkig, laut und richtig gut besucht: So könnte man das siebte Youth-On-Rock-Festival zusammenfassen, das in Sehlde über die Bühne ging.

Die Band No Need For Silence ließ es richtig krachen.

Die Band No Need For Silence ließ es richtig krachen.

Foto: Elke Kräwer

Die fünf Bands Still Ten Days, Kurz.Schluss, No Need For Silence, Rascal und Neoton boten Rock, verbunden mit vielen Einflüssen anderer Stilrichtungen und sorgten mit viel Spielfreude für einen fantastischen Konzertabend.In diesem Jahr hatten die Veranstalter das Festival wieder eintägig...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: