Katze verfängt sich in Baddeckenstedt in Baum und stirbt

Baddeckenstedt.  Ein Lkw-Fahrer entdeckte eine Katze, die sich nicht mehr aus dem Geäst befreien konnte. Die Feuerwehr konnte das Tier nur noch tot bergen.

Die Feuerwehren aus Rhene und Wartjenstedt konnten der Katze leider nicht mehr helfen.

Die Feuerwehren aus Rhene und Wartjenstedt konnten der Katze leider nicht mehr helfen.

Foto: benekamp / Fotolia (Symbolbild)

Ein Lkw-Fahrer hat am Mittwochmorgen gegen 9.35 Uhr auf der Bundesstraße 6 in der Ortschaft Rhene eine in Not geratene Katze gemeldet. Diese hatte sich laut Mitteilung von Baddeckenstedts Feuerwehr-Sprecher Christian Harbich im Geäst eines Baumes verfangen und konnte sich nicht mehr befreien.

Die Feuerwehrkräfte aus Rhene und Wartjenstedt konnten die Tier nur noch tot aus dem Baum bergen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder