Cortina: Schritt in die richtige Richtung

Wolfsburg.  Der Coach der Grizzlys Wolfsburg hebt nach dem 2:3 in Mannheim die Fortschritte gegenüber dem 1:7 gegen Ingolstadt hervor.

Hängende Köpfte bei den Grizzlys-Profis: Das späte 2:3 in Mannheim ärgerte die Wolfsburger, die sich nach dem 1:7 gegen Ingolstadt aber stark verbessert gezeigt haben.

Hängende Köpfte bei den Grizzlys-Profis: Das späte 2:3 in Mannheim ärgerte die Wolfsburger, die sich nach dem 1:7 gegen Ingolstadt aber stark verbessert gezeigt haben.

Foto: Michael Ruffler / PIX-Sportfotos

Und plötzlich ist es wieder richtig eng im Rennen um die Play-offs: Ein indiskutabler Auftritt am Freitag gegen Ingolstadt (1:7) und ein weitaus verbesserter, aber punktloser Abend beim Tabellenzweiten in Mannheim, und die Grizzlys Wolfsburg müssen wieder mächtig um ihren Play-off-Platz bangen. Coach Pat Cortina sah nach dem knappen 2:3 in Mannheim aber vor allem, dass seine Mannschaft einen Schritt nach vorne gemacht hatte.

„Es war eine gute Leistung gegen die momentan wahrscheinlich beste Mannschaft der Liga. Für uns war es wichtig, nach der Leistung am Freitag eine Antwort zu finden. Es war definitiv ein Schritt in die richtige Richtung“, betonte der Wolfsburger Trainer auf der Pressekonferenz.

Auch Nick Latta sah den „Schritt nach vorne“, den die Mannschaft im Vergleich zum Heimdebakel gegen Ingolstadt gemacht hatte. „Dennoch brauchen wir mehr Konstanz in unserem Spiel. Auswärts sind wir gut, aber wenn wir daheim solche Klatschen einfahren, kommen wir nicht nach oben“, so der Angreifer bei Magentasport.

Das Rennen um Platz 10 ist wieder richtig eng. Noch haben die Grizzlys als Neunter drei Punkte Vorsprung auf die direkten Verfolger Augsburg und Nürnberg, aber beide haben noch ein Spiel weniger bestritten. Und das kommende Wochenende hat es aus Sicht der Wolfsburger wieder in sich: Am Freitagabend geht’s zum Überraschungsdritten nach Straubing, am Sonntag (14 Uhr) ist der Fünfte Bremerhaven in der Eis-Arena zu Gast.

Ex-Kapitän Tyler Haskins, der inzwischen in Nordamerika für die Grizzlys scoutet und aktuell in Wolfsburg zu Besuch ist, meint: „Wir haben ein gutes Team, uns fehlt nur Konstanz. Wenn wir uns darauf fokussieren, jeden Tag besser zu werden, und bereit sind zu spielen, haben wir eine gute Chance, unsere Ziele zu erreichen. Denn dann kommen die Ergebnisse.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder