Ebel: Wir reden nichts schön, verfallen aber auch nicht in Panik.

Braunschweig  Der Eintracht-Präsident und sein Team führen die Löwen jetzt seit zehn Jahren erfolgreich. Im Interview ziehen sie Bilanz.

Vizepräsident Finanzen Rainer Cech (von links), 1. Vizepräsident Rainer Ottinger und Präsident Sebastian Ebel während des Gesprächs im Eintracht-Kubus.

Foto: Phillip Ziebart/BestPixels.de

Vizepräsident Finanzen Rainer Cech (von links), 1. Vizepräsident Rainer Ottinger und Präsident Sebastian Ebel während des Gesprächs im Eintracht-Kubus. Foto: Phillip Ziebart/BestPixels.de

Es sind vielleicht nicht die schönsten Zeiten für so ein Jubiläum. Doch trotz der sportlichen Krise kann Sebastian Ebel auf zehn erfolgreiche Jahre als Präsident von Eintracht Braunschweig zurückblicken. Im Dezember 2007 trat der Tui-Vorstand mit einer neuen Mannschaft an, um den damaligen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.