Sebastian Ebel bleibt Eintracht-Chef

Braunschweig  Das Präsidium des Vereins wird am Dienstagabend mit großer Mehrheit für zwei weitere Jahre gewählt.

Der alte und neue Präsident der Braunschweiger Eintracht, Sebastian Ebel, eröffnete gestern Abend die Jahresversammlung.

Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Der alte und neue Präsident der Braunschweiger Eintracht, Sebastian Ebel, eröffnete gestern Abend die Jahresversammlung. Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Es kam bei der Jahresversammlung von Eintracht Braunschweig wie erwartet: Sebastian Ebel wurde mit überwältigender Mehrheit für zwei weitere Jahre zum Präsidenten des Vereins gewählt. Es gab nur zwei Enthaltungen. Auch Ebels Mannschaft wurde im Amt bestätigt. Rainer Ottinger bleibt 1....

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.