Eintracht fällt gegen Hansa zu wenig ein

Braunschweig.  Eintrachts Trainer Christian Flüthmann ärgerte sich nach der Niederlage über die verschlafene Anfangsphase seiner Mannschaft.

Marcel Bär im Zweikampf mit Rostocks Nils Butzen.

Marcel Bär im Zweikampf mit Rostocks Nils Butzen.

Foto: Florian Kleinschmidt / BestPixels.de

„Jetzt ist es passiert“, stellte Trainer Christian Flüthmann lapidar fest. Der Trainer von Eintracht Braunschweig nahm die Niederlage – die zweite in dieser Saison – gegen Hansa Rostock äußerlich gelassen hin, schließlich steht sein Team trotz des 1:2 zu Hause gegen Hansa Rostock mit 18 Punkten als...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: