Basketball-Bundesliga

Trainerwechsel bei Brose Bamberg: Amiel übernimmt

Wird als Trainer von Brose Bamberg durch den Israeli Oren Amiel ersetzt: Johan Roijakkers.

Wird als Trainer von Brose Bamberg durch den Israeli Oren Amiel ersetzt: Johan Roijakkers.

Foto: dpa

Bamberg. Der ehemalige Basketball-Serienmeister Brose Bamberg nimmt einen Wechsel auf dem Trainerposten vor. Wie die Franken mitteilten, tritt der Israeli Oren Amiel die Nachfolge des Niederländers Johan Roijakkers an.

Roijakkers (41) gewann 34 seiner 65 Spiele, 31 gingen verloren. Zuletzt gab es zwei deutliche Niederlagen gegen Oldenburg und Bonn. Bamberg steht nach einem Viertel der Saison auf Platz acht und damit auf dem letzten Playoffplatz.

Man habe sich "die Entscheidung – vor allem vor dem Hintergrund der angestrebten Kontinuität auf der Cheftrainerposition – nicht leicht gemacht. Allerdings konnten wir in den letzten Wochen vor allem defensiv keine Fortschritte erkennen, die uns überzeugt hätten, die Abwärtsspirale mit vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen zu verlassen", sagte Geschäftsführer Philipp Galewski.

Der 49 Jahre alte Amiel kommt von Hapoel Jerusalem. "Ich wollte schon immer in der BBL coachen. Wenn man dann die Chance hat, das für Brose zu tun, ein Verein mit dieser Historie, ist das eine großartige Gelegenheit", sagte er.

Einen neuen Spieler bekommt er in seinen Kader. Der 29 Jahre alte Amerikaner Akil Mitchell vom türkischen Erstligisten Pinar Karsiyaka soll eine Verstärkung für die Center-Position sein. Er unterschrieb laut Club-Angaben einen Vertrag bis zum Saisonende.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-183915/2