MTV-Fußball-C-Junioren starten mit Niederlage in die Saison

Gifhorn.  Jugendfußball: Die C-Junioren des MTV Gifhorn erwischten gegen Eintracht Braunschweig II einen starken Start, verloren letztlich aber deutlich.

Die Gifhorner C-Jugend (li.) ließ gegen Eintracht II nach gutem Beginn zu stark nach – und kassierte am Ende eine klare 1:5-Niederlage. 

Die Gifhorner C-Jugend (li.) ließ gegen Eintracht II nach gutem Beginn zu stark nach – und kassierte am Ende eine klare 1:5-Niederlage. 

Foto: Michael Uhmeyer / regios24

Die C-Junioren des MTV Gifhorn sind mit einer Niederlage in die neue Saison der Fußball-Landesliga gestartet. Gegen Eintracht Braunschweig II setzte es auf eigenem Platz eine 1:5 Niederlage – obwohl die Gifhorner stark angefangen hatten. Die Scharte können die Schwarz-Gelben derweil bereits am Freitag auswetzen, denn dann geht es zum BSC Acosta.

Landesliga

MTV Gifhorn – Eintracht Braunschweig II 1:5 (0:3). Tore: nicht gemeldet.

Es begann eigentlich verheißungsvoll für den MTV: Direkt zu Beginn machte Gifhorn Dampf, hatte auch Chancen zur Führung, vergab diese aber. „Danach waren wir in den Zweikämpfen nicht dicht genug am Gegner“, berichtete Gifhorns Trainer Marian Rutka. Diese Freiheiten nutzte Eintracht II geschickt – und stellte bis zur Pause auf 3:0. Nach Wiederanpfiff war es der gleiche Ablauf: Die MTV-Kicker hatten zehn starke Minuten, ließen dann jedoch erneut abreißen und verloren dementsprechend auch verdient gegen die Braunschweiger. Trotz der hohen Niederlage sah Rutka aber auch das Positive: „Wir hatten schon gute Phasen.“

BSC Acosta – MTV Gifhorn (Fr., 19 Uhr). Die Schwarz-Gelben können schnell Wiedergutmachung betreiben, bereits am Freitag steht die Begegnung in Braunschweig auf dem Plan. „Wenn die Jungs so spielen wie im Training, dann klappt es auch mit den ersten Punkten – das war richtig gut“, lobt MTV-Trainer Marian Rutka seine Schützlinge. „Wir müssen auf jeden Fall kompakter als gegen Eintracht stehen.“

Bezirksliga Nord

JSG Isenhagen – FC Schunter 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Agirman (34.), 2:0, 3:0 Chefu (63., 65.).

Bis in die Schlussphase blieb es spannend – dann schlug Rufus Chefu binnen kurzer Zeit doppelt zu und brachte Isenhagen so uneinholbar in Führung, was zugleich den Auftaktsieg perfekt machte.

Bezirksliga Mitte

FC Schwülper – TSV Germania Lamme 0:5 (0:3). Tore: nicht gemeldet.

Den Start hatte sich der FC mit Sicherheit anders vorgestellt: Direkt in der ersten Minute des Spiels zappelte das Netz im Schwülperaner Kasten. In der 13. Minute folgte durch ein Eigentor auch schon das 0:2 – und von diesen Nackenschlägen erholten sich die Papenteicher nicht mehr. Letztlich stand eine hohe 0:5-Niederlage zu Buche.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder