Zweiter Matchball für Wilsche – Wahrenholz und Brome lauern

Gifhorn.  Fußball-Bezirkspokal: Drei Teams können noch weiterkommen – der letzte Spieltag der Gruppe 15 verspricht Hochspannung.

Sein Team hat es in der eigenen Hand: Gewinnen Bernd Huneke und Wilsche, steht der VfR in der nächsten Runde. 

Sein Team hat es in der eigenen Hand: Gewinnen Bernd Huneke und Wilsche, steht der VfR in der nächsten Runde. 

Foto: Sebastian Priebe / regios24

Ein Endspiel um das Weiterkommen, wobei auch noch ein drittes Team dazwischenfunken könnte: Der letzte Spieltag der Bezirkspokal-Gruppe 15 verspricht einiges an Spannung. Allerdings haben nur die Fußballer des VfR Wilsche-Neubokel ihr Schicksal in der eigenen Hand.

VfL Wahrenholz – VfR Wilsche-Neubokel (So., 15 Uhr). Den ersten Matchball vergaben die Rot-Weißen am vergangenen Wochenende durch ein 1:4 beim FC Brome – nun bietet sich dem VfR aber die zweite Chance, das Weiterkommen perfekt zu machen: Gewinnt Wilsche-Neubokel in Wahrenholz, steht die Huneke-Elf in der nächsten Runde. Doch reicht es nur zu einem Remis oder setzt es gar eine Niederlage – dann gehen die Rechenspielchen los, die alle vom Ausgang der Parallelpartie abhängen.

FC Brome – VfL Germania Ummern (So., 15 Uhr) Den Burgherren drohen Rechenspielchen. Wobei: Eigentlich müssen sie für Platz 1 sogar fast darauf hoffen. So sehen die Szenarien aus, wenn Brome einen Heimsieg gegen Ummern feiert:
Fall 1 – Wilsche schlägt Wahrenholz und bleibt Erster.
Fall 2 – Wilsche spielt Remis bei Wahrenholz; Brome wird Erster.
Fall 3 – Wahrenholz schlägt Wilsche, holt das Plus vom punktgleichen Brome in der Tordifferenz aber nicht auf; Brome wird Erster.
Fall 4 – Wahrenholz schlägt Wilsche und holt Brome in der Tordifferenz mindestens ein; der VfL wird Gruppensieger dank des gewonnen direkten Vergleichs.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder