Edemissen kassiert späten Ausgleich durch Kollektiv-Blackout

Braunschweig.  Handball-Landesligist HSG Nord vergeigt in Braunschweig einen Drei-Tore-Vorsprung.

Zwei Tore gelangen dem Edemisser Ayke Donker gegen die Eintracht aus Braunschweig.

Zwei Tore gelangen dem Edemisser Ayke Donker gegen die Eintracht aus Braunschweig.

Foto: Jörg Scheibe

„Wir haben hier blöderweise einen Punkt verschenkt. Wenn wir vier Minuten vor dem Ende mit drei Toren führt, dürfen und können wir solch ein Spiel nicht mehr auf diese Art und Weise aus der Hand geben“, hadert der Edemisser Keeper Nico Grotefend. In einem sehr fairen Spiel der Handball-Landesliga...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: