In den Sommerferien wird am Spielstil gefeilt

Peine.  Die Peiner SG 04 richtet in diesem Jahr das zweite Handballcamp aus.

Während des gesamten Kurses werden die Teilnehmerinnen von den Coaches an die Hand genommen. Es werden Übungen angesagt und anschließend analysiert.

Während des gesamten Kurses werden die Teilnehmerinnen von den Coaches an die Hand genommen. Es werden Übungen angesagt und anschließend analysiert.

Foto: Verein / regio-press

Die Corona-Krise hält weiterhin an, der Sportbetrieb im Landkreis Peine kommt aber immer weiter ins Rollen. Die Handballabteilung der Peiner SG kündigt nun das 2. Peiner Handballcamp in den Sommerferien an. In der Vöhrumer Sporthalle wird vom 22. August ab 9 Uhr bis zum 23. August um 18 Uhr trainiert.

In den Sommerferien liegen viele junge Sportlerinnen auf der faulen Haut und lassen sich in der Sonne bräunen. So aber nicht mit den Handballbegeisterten im Landkreis. „Es stehen insgesamt fünf bis sechs Trainingseinheiten für die Mädchen an“, berichtet Organisator Lutz Benckendorf. Den Verantwortlichen ist dabei ein echter Coup gelungen: Die beiden Trainer für die intensiven zwei Trainingstage werden Daniel Fellenzer (Hauptamtlicher Jugendtrainer der HSG Kastellaun/Simmern) und Daniel Meyer (Hauptamtlicher Jugendkoordinator der Junioren Akademie des TV Großwallstadt) sein. „Beide verfügen über die A-Lizenz und sind echte Hochkaräter und Experten im Bereich des Jugendhandballs“, analysiert Benckendorf höchst erfreut.

Doch was wird die Mädchen in diesem Camp erwarten? Zunächst einmal sei gesagt, dass diese zwei Tage insgesamt mit 80 Euro Gebühr berechnet werden. Doch mitinbegriffen sind sowohl eine Übernachtung, als auch eine Rundumverpflegung für die Teilnehmerinnen, welche in den Jahrgängen 2008 bis 2012 geboren sein müssen. „Außerdem gibt es noch ein personalisiertes Camp-Shirt als Erinnerungsstück“, so der Peiner Organisator.

Sicherlich werden wieder viel Technik-, Koordinations-, aber auch spielerisches Training auf dem Programm stehen, wie gewohnt verpackt in einem Paket mit noch viel mehr Spaß. „Allein der Umstand,dass wir bereits jetzt schon 19 Wiederholungstäterinnen im Kreis der Anmeldungen vermelden können, spricht für sich“, gibt Benckendorf stolz bekannt. Da Coach Meyer auch schon als Videoanalyst bei den Rhein-Neckar Löwen gearbeitet hat, kann eine Auswertung der verschiedenen Übungen auch gewährleistet werden. Weitere Interessierte können sich unter Lutz.Benckendorf@me.com oder unter 0177/2891150 anmelden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder