Fußball-Bezirksliga

VfB Peine hat nach 3:0 gegen den FC Wenden wieder Hoffnung

Murat Kar (in Grün) brachte den VfB Peine in der Bezirksliga-Partie gegen den FC Wenden (in Blau) mit seinem 1:0 in der 9. Minute früh auf die Siegerstraße. Am Ende gewannen die Peiner gegen den Tabellendritten mit 3:0.

Murat Kar (in Grün) brachte den VfB Peine in der Bezirksliga-Partie gegen den FC Wenden (in Blau) mit seinem 1:0 in der 9. Minute früh auf die Siegerstraße. Am Ende gewannen die Peiner gegen den Tabellendritten mit 3:0.

Foto: Henrik Bode / regios24

Peine.  In der Abstiegsrunde der Fußball-Bezirksliga macht der VfB bereits in der ersten Halbzeit alles klar. Das rettende Ufer ist wieder in Sicht...

Am Mittwochabend bewiesen die Fußballer des VfB Peine Nervenstärke und setzten sich gegen den FC Wenden mit 3:0 (3:0) durch. Nach diesem Erfolg beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer in der Abstiegsrunde der Bezirksliga 2 nur noch vier Punkte.

Der Trend der Eulenstädter zeigt klar nach oben: Vier der letzten sechs Spiele gingen an die Peiner. Und auch im Duell gegen Wenden war schnell klar – das System der Gäste lag dem VfB. „Die Gäste haben uns sehr viele Räume in der Feldmitte gelassen. Die konnten wir mit unseren technisch versierten Spielern sehr gut bespielen und für uns nutzen“, sagte Peines Trainer Bünyamin Tosun.

Drei Tore innerhalb von 20 Minuten bringen die Vorentscheidung für den VfB Peine

Dabei setzte der Gast das erste Ausrufezeichen: Ein Pfostentreffer in der Anfangsphase sorgte für den „Hallo-wach-Effekt“ beim VfB. Kurz darauf schob Murat Kar zur frühen Führung für die Hausherren ein (9.). Nur eine gute Viertelstunde später folgte dann der Doppelschlag: Erst traf Yasin Chehab (25.) und dann Ben Luis Adam (29.). Jeweils war Kerrim Driesen der Vorlagengeber. „Das Spiel war nach dem 3:0 entschieden“, sagte Tosun.

In der zweiten Hälfte liefen die Peiner noch einige Konter, doch vergaben diese und verschossen sogar noch einen Elfmeter. Doch all das war egal, denn vom Tabellendritten aus Wenden kam offensiv nichts. „Wir sind mit unserem Auftritt sehr zufrieden“, sagte Tosun und ergänzte: „Der Fokus liegt aber jetzt schon auf dem kommenden Spiel am Sonntag in Woltwiesche.“

Tore: 1:0 Kar (9.), 2:0 Chehab (25.), 3:0 Adam (29.).

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder