Dirk Otten holt sich sein zweites EM-Silber

Portel.  Der TSV-Bahnengolfer wird mit dem deutschen Seniorenteam Zweiter bei der Europameisterschaft in Portel.

Dirk Otten.

Dirk Otten.

Foto: privat , / regio-press

Dirk Otten vom TSV Salzgitter gehört im Seniorenbereich weiterhin zu den besten Bahnengolfern des Kontinents. Bei der Europameisterschaft im portugiesischem Portel sicherte sich Otten die Silbermedaille mit der Mannschaft und damit den zweiten Vizetitel seiner Karriere.

Otten wurde von den Bundestrainern als Startspieler eingesetzt und konnte vor allem auf Eternit seiner Mannschaft helfen. Die schweren Filzbahnen und die extremen Temperaturen von über 40 Grad waren nicht nur für den Salzgitteraner eine hohe Herausforderung. Otten konnte seine Trainingsergebnisse bestätigen, aber damit nicht in die Phalanx der Besten vordringen. Am Ende belegte der TSV-Abteilungsleiter nach fünf Kombirunden einen guten 18. Platz mit einem Schnitt von 38,4 Schlägen auf Filz und 22,4 Schlägen auf Eternit, wobei Otten als einer von nur zwei Spielern eine blaue 19er Runde gelang. Die Deutsche Mannschaft belegte am Ende hinter Europameister Schweden den zweiten Platz.

Im Matchplay-Wettbewerb ging Otten als amtierender Vize-Europameister an den Start. In dieser Variante spielen zwei Akteure gegeneinander und es zählen lediglich Asse – also Bahnen, die mit einem Schlag absolviert werden. Otten setzte sich in Runde eins gegen den Österreicher Anton Wechselberger mit 5:2 durch. Im Achtelfinale kam es dann zum Duell mit dem besten Deutschen Roman Kobisch, der Vierter im Einzel wurde. Otten konnte ihm nach 18 Bahnen ein 3:3 abringen. Im Stechen hatte dann aber Kobisch die Nase vorn und zog ins Viertelfinale ein und gewann am Ende in diesem Wettbewerb. mh

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder