Favoriten warnen vor kleinen Mannschaften

Lebenstedt.  Union Salzgitter startet im Auftaktspiel gegen den VfL Salder.

Der Knipser von Glück Auf Gebhardshagen Davin-Luca Klüsener (links)wird in der Gruppe B einen schweren Stand gegen die Landesligisten SC Gitter und KSV Vahdet Salzgitter haben. Die beiden Akteure des SV Innerstetal Luca Rosowski (Mitte) und Sascha Lichter fehlen beim SVI, da sie zeitgleich in der Swiss Hall in Hannover an E-Football Landesmeisterschaft teilnehmen.

Der Knipser von Glück Auf Gebhardshagen Davin-Luca Klüsener (links)wird in der Gruppe B einen schweren Stand gegen die Landesligisten SC Gitter und KSV Vahdet Salzgitter haben. Die beiden Akteure des SV Innerstetal Luca Rosowski (Mitte) und Sascha Lichter fehlen beim SVI, da sie zeitgleich in der Swiss Hall in Hannover an E-Football Landesmeisterschaft teilnehmen.

Foto: Günter Schacht / regio-press

20 Teams streiten sich am Samstag und am Sonntag in der Zwischenrunde der 34. Stadtmeisterschaft im Hallenfußball in der Amselstieghalle um die acht Tickets zur Teilnahme an der Endrunde am Samstag, 25. Januar. Als Titelverteidiger geht der FC Germania Bleckenstedt an den Start. Die Landesligisten KSV Vahdet Salzgitter und SC Gitter werden als aussichtsreichste Kandidaten für das Weiterkommen gehandelt.

Die Spielrunde in der Gruppe A wird am Samstag ab 14 Uhr mit dem Bezirksligaderby VfL Salder gegen Union Salzgitter eröffnet. Für den Trainer des SVU, Lars Freytag, sind beide Formationen die heißesten Kandidaten auf den Einzug in die nächste Runde. Auf die leichte Schulter nimmt Coach Freitag die Nordharzvertreter TSV Salzgitter, Borussia Salzgitter und FC 45 Salzgitter nicht. „Der TSV Salzgitter ist ohne Gegentor durch die Vorrunde gekommen. Borussia hat beim Zebra Cup geglänzt und sich hier in der Vorrunde sicher qualifiziert. Es wird kein Zuckerschlecken für Salder und uns werden“, analysiert Freytag.

Union muss auf seinen achtfachen Torschützen aus dem Zebra Cup Sebastian Bischoff (Urlaub) verzichten. Dafür rücken Daniel Salge und Tamas Maltolcsi wieder in das Aufgebot. In der Abendrunde am Samstag ab 18 Uhr eröffnet der KSV Vahdet Salzgitter gegen den SC Gitter die Spiele in der Gruppe B. Dem Trainer des SC Gitter, Uwe Hain, kommt die Konstellation richtig entgegen. „Wir müssen gleich im ersten Spiel, wie auch in der beginnenden Spielserie auf dem Feld gegen einen richtig starken Konkurrenten, richtig zur Sache gehen. In die Endrunde wollen wir schon einziehen“, so Hain.

Sein Aufgebot wird erst nach dem Abschlusstraining am Freitagabend feststehen. „Berufliche Verpflichtungen stehen bei dem einen oder anderen Spieler noch im Weg. Verletzte Akteure müssen erst noch ihr grünes Licht für einen Auftritt geben“, erklärte Hain weiter. Für den Trainer des Titelverteidigers FC Germania Bleckenstedt, Gökhan Arikoglu, ist die Auslosung in die Gruppe C für die Spiele am Sonntag ab 14 Uhr schon gut gelaufen. „Es hätte uns viel schlimmer treffen können. Union Salzgitter und SC Gitter stellen starke Truppen in der diesjährigen Hallensaison“, meinte Arikoglu.

Der C-Lizenzinhaber unterschätzt die Kontrahenten TSV Üfingen, MTV Lichtenberg, Victoria Heerte und SV Innerstetal nicht. „Die Üfinger Elf kommt über viel Kraftaufwand und der MTV Lichtenberg kann an einem guten Tag Bäume versetzen“, berichtet Arikoglu. Ins kalte Wasser geworfen werden die beiden neuen Trainer von Fortuna Lebenstedt, Thomas Zaube und Manfred Albat, in der Abendrunde am Sonntag, ab 18 Uhr nicht.

„Wir haben von der Papierform her eine gut lösbare Aufgabe erhalten. Doch unterschätzen werden wir die unterklassigen Teams nicht“, sagt Zaube. Beinum, Fuhsetal, Hallendorf und der FC Fatih Salzgitter sind noch dabei.

„Wir müssen unsere Klasse als Nordharzligist gegen den TSV Hallendorf, den TSV Beinum und den FC Fatih schon bestätigen. Die klare Chance, als Gruppenzweiter als Kreisvertreter in die Endrunde zu kommen, müssen wir nutzen“, fordert Fuhsetals Trainer Dirk Gähle von seinen Mannen. Nils Stanko aus dem Stammaufgebot des FSV wird fehlen. Dafür rückt Ramazan Altay in die Elf.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder