Ein wilder Ritt und eine Liebeserklärung

Freiburg.  Trotz zwei verpasster Punkte beim 3:3 im Bundesliga-Spiel beim SC schwärmt VfL-Coach Labbadia von dem Spiel seines VfL in Freiburg.

Fast wäre die Partie auf den Kopf gestellt worden: Doch Freiburgs Treffer zum 4:3 zählte nicht. Am Ende stand so ein unterhaltsames 3:3 des VfL Wolfsburg beim SC; in dem die Gäste dreimal eine Führung verspielten.

Fast wäre die Partie auf den Kopf gestellt worden: Doch Freiburgs Treffer zum 4:3 zählte nicht. Am Ende stand so ein unterhaltsames 3:3 des VfL Wolfsburg beim SC; in dem die Gäste dreimal eine Führung verspielten.

Foto: Darius Simka / regios24

Was war das für ein wilder Ritt, den der VfL Wolfsburg und der SC Freiburg da am Samstagnachmittag hingelegt haben. Angesichts von 11 Grad Außentemperatur zeigten beide Mannschaften große Frühlingsgefühle, boten den 23.600 Zuschauern im Schwarzwald-Stadion ein herzerwärmendes Spiel, in dem...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: