Schult ist zurück: „Genug Wut im Bauch“

Wolfsburg.  Eine Masernerkrankung hatte die VfL-Keeperin komplett aus der Bahn geworfen. Im Pokal gegen Potsdam könnte sie am Mittwoch ihr Comeback geben.

Pünktlich zu den anstehenden Topspielen im März meldet sich Almuth Schult (mit Coach Stephan Lerch) wieder fit. Die VfL-Keeperin hatte mit einer Masernerkrankung flachgelegen, könnte am Mittwoch gegen Potsdam ihr Comeback geben.

Pünktlich zu den anstehenden Topspielen im März meldet sich Almuth Schult (mit Coach Stephan Lerch) wieder fit. Die VfL-Keeperin hatte mit einer Masernerkrankung flachgelegen, könnte am Mittwoch gegen Potsdam ihr Comeback geben.

Foto: Sebastian Priebe / regios24

Am Wochenende gab Almuth Schult ihr Comeback in der 2. Mannschaft der VfL-Fußballerinnen, viel zu tun bekam die Wolfsburger Nationalkeeperin beim 3:0-Sieg bei 1899 Hoffenheim nicht. Und doch war es wichtig, nach ihrer Masernerkrankung, die sie die ersten zwei Bundesliga-Spiele des Jahres und einen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: