VW eröffnet Batterie-Pilotanlage in Salzgitter

Salzgitter.  2024 soll dann eine Batteriefabrik den Betrieb aufnehmen. 1000 Arbeitsplätze sollen entstehen.

Die Verantwortlichen eröffnen die Batterie-Pilotanlage.

Die Verantwortlichen eröffnen die Batterie-Pilotanlage.

Foto: Rudolf Karliczek

VW hat am Montag in Salzgitter eine Pilotanlage für die Produktion von Batteriezellen in Betrieb genommen. In Salzgitter entwickeln und erproben rund 300 Experten Fertigungsverfahren zur Produktion von Lithium-Ionen-Akkus.

In Salzgitter mehr als 1000 Arbeitsplätze entstehen

In die Pilotanlage investiert VW rund 100 Millionen Euro. Weitere 700 Millionen Euro fließen in den Aufbau einer Batteriefabrik in Salzgitter. Dort will VW ab 2024 gemeinsam mit dem Partner Northvolt Batteriezellen produzieren. In Summe sollen in Salzgitter mehr als 1000 Arbeitsplätze entstehen: 300 in der Pilotanlage, 700 in der Batteriefabrik.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann sagte: “Es ist ein ungeheurer Akt von Forschung und Entwicklung, um den Standort Salzgitter neu aufzustellen.” Der VW-Konzern leiste einen “entscheidenden Beitrag” für die Mobilitätswende und den Klimaschutz.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)