Anzeige

Überraschungs-WM-Zweite Kira Weidle ist "Sportlerin des Monats" Februar

Frankfurt am Main (ots) - Sporthilfe-Athlet:innen wählen die Skirennläuferin vor Skisprung-Weltmeister:innen und Bob-Rekordweltmeister Francesco Friedrich Skirennläuferin Kira Weidle ist von den rund 4.000 Sporthilfe-geförderten Athlet:innen zur "Sportlerin des Monats" Februar gewählt worden. Die 25-Jährige Starnbergerin war bei den Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo in der Abfahrt auf den zweiten Rang gerast und hatte mit dem Gewinn der Silbermedaille für die erste deutsche WM-Medaille bei einer Frauen-Abfahrt seit Maria Höfl-Riesch 2013 gesorgt. Nach dem sensationellen WM-Erfolg hatte Weidle ihre herausragende Leistung bei den Weltcup-Abfahrten in Val di Fassa am vergangenen Wochenende mit einem weiteren Podestplatz sowie Platz 4 bestätigt.

Kira Weidle ist erst die zweite Skirennläuferin, die die Sporthilfe-Wahl durch Deutschlands Nachwuchs- und Spitzenathlet:innen zur "Sportlerin des Monats" gewinnen konnte. Sie folgt auch hier auf Maria Höfl-Riesch, die im Dezember 2018 auf Platz eins gewählt worden war.

Kira Weidle setzte sich bei der Wahl zum:zur "Sportler:in des Monats" Februar gegen das Skisprung-Mixed-Team durch, das am vergangenen Sonntag bei der Heim-WM in Oberstdorf triumphiert und die Gold-Medaille gewonnen hatte. Dritter der Wahl ist Bobpilot Francesco Friedrich. Der 30-jährige Olympiasieger hatte einmal mehr die Weltmeisterschaft in Altenberg dominiert und mit den Titeln im Zweier und Vierer seine WM-Goldmedaillen-Sammlung auf 13 erhöht.

Ergebnis:

1. Kira Weidle/Ski alpin: 37,3%

2. Skisprung-Mixed-Team: 35,6%

3. Francesco Friedrich/Bob: 27,1%

Gewählt wird der:die "Sportlerin des Monats" von den rund 4.000 geförderten Athlet:innen der Deutschen Sporthilfe - unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1. Präsentiert wird die Wahl zum:zur "Sportler:in des Monats" vom Nationalen Förderer Allianz.

"Nationale Förderer" sind Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Deutsche Post und Allianz. Sie unterstützen die Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportler:innen und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Pressekontakt:

Stiftung Deutsche Sporthilfe Heike Schönharting Otto Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt am Main Tel: 069/67803 - 511 Fax: 069/67803 - 599 E-Mail: heike.schoenharting@sporthilfe.de Internet: www.sporthilfe.de

Original-Content von: Stiftung Deutsche Sporthilfe, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH