Anzeige

Siemens spendet 170.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk

Berlin/Stuttgart (ots) - Siemens Deutschland spendet 170.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk. Mit der Spende unterstützt Siemens zum einen Projekte des Deutschen Kinderhilfswerkes, die Kindern eine chancengerechtere Bildung ermöglichen und ihnen Digitalkompetenz vermitteln, mit 120.000 Euro. Zum anderen übernimmt das Unternehmen mit 50.000 Euro eine Patenschaft für das Kinderhaus Hallschlag in Stuttgart.

Kinderhäuser sind wichtige Anlaufstellen für Kinder, die beispielsweise von Armut betroffen sind oder zu Hause Vernachlässigung erleben müssen. Ohne Voranmeldung können sie dort an verschiedenen Angeboten teilnehmen, in Ruhe Hausaufgaben machen, unbeschwert spielen, andere Kinder treffen, mit Vertrauenspersonen über ihre Probleme sprechen oder eine warme Mahlzeit bekommen.

"Ein herzliches Dankeschön an Siemens Deutschland, das unsere Arbeit mit dieser Spende großzügig unterstützt", betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes. "Deutschlandweit ist jedes fünfte Kind von Armut betroffen. Armut wirkt sich in vielen Bereichen auf das Leben der Kinder aus. Insbesondere bei der Bildung wird das deutlich sichtbar: Viele Familien können sich beispielsweise keinen Nachhilfeunterricht oder digitale Geräte für ihre Kinder leisten. Umso wichtiger ist die Arbeit der Kinderhäuser, die die Kinder individuell fördern und so einen wertvollen Beitrag für eine chancengerechtere Bildung leisten."

"Wir unterstützen das Deutsche Kinderhilfswerk sehr gern in seinem Kinderhaus-Programm. Die Kinderhäuser bieten jenen Kindern und Jugendlichen, die ohnehin in vielen Lebensbereichen benachteiligt sind, eine geschützte Umgebung und Entwicklungsräume. Sie tragen so dazu bei, Kinderarmut in Deutschland abzumildern, Heranwachsenden einen chancengerechten Bildungsstart zu ermöglichen und ihnen Digitalkompetenzen zu vermitteln", sagt Uwe Bartmann, CEO Siemens Deutschland.

"Durch die Unterstützung des Deutschen Kinderhilfswerkes und Siemens erhalten wir die Möglichkeit unseren BesucherInnen zusätzliche Angebote sowie weitere Hilfen anzubieten. Vor allem gezielte individuelle Bildungsangebote sollen umgesetzt werden. Außerdem soll der Laptopverleih sowie die Reparatur der Technik ausgebaut werden. Das Ziel ist, die BesucherInnen im Schulkontext zu unterstützen und ihnen eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen", sagt Kilian Wörz, Leiter des Kinderhauses Hallschlag.

Aktuell unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk deutschlandweit 13 Kinderhäuser. In allen Kinderhäusern bildet die UN-Kinderrechtskonvention mit acht konkreten Qualitätsmerkmalen die Grundlage für die pädagogische Arbeit. Mit einer Spende von mehr als 15.000 Euro pro Jahr können Unternehmen eine Patenschaft für ein Kinderhaus übernehmen. Mehr Informationen unter www.dkhw.de/kinderhaeuser.

Weitere Informationen und Rückfragen:

Uwe Kamp, Pressesprecher Telefon: 030-308693-11 Mobil: 0160-6373155 Mail: presse@dkhw.de Internet: www.dkhw.de Facebook: www.facebook.com/dkhw.de Twitter: @DKHW_de Instagram: deutscheskinderhilfswerk_e.v

Original-Content von: Deutsches Kinderhilfswerk e.V., übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH