Anzeige

Energie ist knapp und teuer - was bringt ein Tempolimit? SWR Fernsehen Baden-Württemberg

Reporter im Selbstversuch: Wie viel Sprit spart ein Tempolimit wirklich? Außerdem: Wohlstand und Wachstum: aus und vorbei? "Zur Sache Baden-Württemberg!", Donnerstag, 29. September, SWR Fernsehen Baden-Württemberg. Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Stuttgart (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg!" am Donnerstag, 29. September 2022 im SWR Fernsehen Baden-Württemberg / Moderation: Alexandra Gondorf

Sprit sparen durch ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen - macht das in der aktuellen Situation Sinn, um wertvolle Energie nicht zu vergeuden? "Zur Sache Baden-Württemberg!" unternimmt eine Testfahrt an den Bodensee um das herauszufinden. Zu sehen in der Sendung am Donnerstag, 29. September, ab 20:15 Uhr live im SWR Fernsehen Baden-Württemberg. Im Anschluss steht die Sendung in der ARD Mediathek (http://www.ardmediathek.de/) zur Verfügung.

Energiesparen ist angesagt, im Kleinen wie im Großen. Laut Politik die einzige Möglichkeit, einigermaßen über den Winter zu kommen. Seit Jahren wird auch immer wieder über ein Tempolimit diskutiert, meist in Hinblick auf den Umweltschutz. Aber ein Tempolimit spart nicht nur CO2, sondern auch Energie in Form von Kraftstoff. Doch wie viel spart man tatsächlich? Und warum hat Deutschland - anders als alle Nachbarländer - noch kein Tempolimit? Um diese Fragen zu beantworten, machen zwei "Zur-Sache"-Reporter eine Testfahrt: Sie fahren mit zwei gleichen Autos von Stuttgart zum Bodensee: Die eine schnell, der andere mit maximal Tempo 130.

Weitere Themen der Sendung:

- Sparen, einschränken, verzichten - Wohlstand und Wachstum ade? Gast im Studio: Marius Busemeyer, Politikwissenschaftler und Sprecher des Exzellenzclusters "Soziale Ungleichheit" aus Konstanz - Inflation - das Handwerk fällt durchs Raster - Riskante Schatzsuche - Magnetangler fischen Sprengkörper aus dem Wasser

Zur Sache Baden-Württemberg!

Das SWR Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg!" berichtet über Themen, die das Land bewegen.

ARD Mediathek: Sendung und einzelne Beiträge sind nach der Ausstrahlung unter www.ARDmediathek.de (http://www.ardmediathek.de/) und www.swrfernsehen.de/zur-sache-bw verfügbar.

Pressekontakt:

Ursula Foelsch, Tel. 0711 929 11034, ursula.foelsch@SWR.de.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH