Kreis Wolfenbüttel kündigt Flüchtlingsunterkunft Okeraue

Wolfenbüttel.  Recht verlassen wirkt zurzeit die Gemeinschaftsunterkunft Okeraue in Wolfenbüttel, wo derzeit nur noch 35 Flüchtlinge wohnen.

Recht verlassen wirkt zurzeit die Gemeinschaftsunterkunft Okeraue, wo derzeit nur noch 35 Flüchtlinge wohnen. In Hochzeiten waren dort bis zu 165 Personen untergebracht.

Recht verlassen wirkt zurzeit die Gemeinschaftsunterkunft Okeraue, wo derzeit nur noch 35 Flüchtlinge wohnen. In Hochzeiten waren dort bis zu 165 Personen untergebracht.

Foto: Karl-Ernst Hueske

Der Landkreis Wolfenbüttel plant, sich bis zum 31. März 2020 aus der von der Stadt Wolfenbüttel betriebenen Gemeinschaftsunterkunft Okeraue zurückzuziehen, da sich dort zurzeit nur noch rund 35 Personen befinden. Das bestätigte jetzt die Pressestelle des Landkreises auf Nachfrage unserer Zeitung....

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: