Gedenkstein erinnert an KZ-Außenlager

Wolfsburg  Wie viele Autos wohl täglich an dem großen Stein an der Breslauer Straße vorbeifahren? Der Künstler Paul Kaminski hat die Geschichte recherchiert.

Paul Kaminski hat die Geschichte des Steins an der Breslauer Straße recherchiert.

Foto: Aus dem Buch Wolfsburger Geschichten

Paul Kaminski hat die Geschichte des Steins an der Breslauer Straße recherchiert. Foto: Aus dem Buch Wolfsburger Geschichten

Die Inschrift, in weißen Großbuchstaben in den Stein gemeißelt, lautet: „An dieser Strasse wurde von den Nationalsozialisten eine Aussenstelle des Konzentrationslagers Neuengamme gebaut, in der 700 Deportierte verschiedener Nationen litten. Die Überlebenden wurden am 2. Mai 1945 befreit. Vergesst niemals.“ Vergesst niemals: Unter dieser Aufforderung stehen viele Denkmale in Wolfsburg. Eines davon ist...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder