Fortschritt frisst Tradition – Volkswagen ändert sich rasant

Wolfsburg.   Überstunden, freie Tage und eine Auszeichnung – das brachte 2018 für das VW-Stammwerk.

Ein Bild für die Geschichtsbücher von VW: Im Sommer fahren 200 Beetle, Käfer und New Beetle durch die Südstraße des Stammwerkes.

Ein Bild für die Geschichtsbücher von VW: Im Sommer fahren 200 Beetle, Käfer und New Beetle durch die Südstraße des Stammwerkes.

Foto: Volkswagen AG

Es war in vielerlei Beziehung ein Jahr der widersprüchlichen und symbolträchtigen Entwicklungen im Volkswagen-Stammwerk. Es gab Extraschichten und freie Tage, Tariferhöhungen und Personalabbau, Stillstand und Fortschritt. Und es gibt Hoffnung, dass inmitten aller Elektroeuphorie auch weiterhin...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: